Mit einem Klick auf das Bild können Sie in die Leitlinien der Katholischen Erwachsenenbildung reinblättern.

"Gegenwart begreifen - Zukunft lernen"

Die Katholische Erwachsenenbildung im Erzbistum München und Freising befindet sich in einem stetigen Entwicklungsprozess. Mit der Publikation "Gegenwart begreifen - Zukunft lernen" wollen die Verantwortlichen innerhalt der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) München und Freising e.V. Impulse für eine zukunftsfähige Bildungsarbeit setzen. Die Publikation leitet dazu an, auf gesellschaftliche Trends zu reagieren, Herausforderungen besser zu analysieren und Ideen für eine Zeitgemäße Bildungsarbeit zu entwickeln.

Maßnahmenplanungen, strategische Ausrichtung in bestimmten Themenfeldern oder organisatorische und strukturelle Fragen - in den einzelnen Kapitel finden sich zahlreiche Anregungen für die Gestaltung  Katholischer Erwachsenenbildung. "Der Mensch im 21. Jahrhundert" und das "Christliche Menschen- und Gottesbild" werden dabei ebenso thematisiert wie die Standards, nach denen die Katholische Erwachsenenbildung agiert. Zu finden sind unter anderem auch Ansprechpersonen, Träger und Satzungen.

"Die Katholische Erwachsenenbildung trägt zur ganzheitlichen Persönlichkeitsbildung bei und befähigt damit zur Mitgestaltung von Kirche und Gesellschaft", so Ordinariatsrätin Dr. Anneliese Mayer. "Wir wünschen uns, dass viele dieser Impulse für die Katholische Erwachsenenbildung nutzbar gemacht werden können."

Die Leitlinien wurden am 18. September 2012 von Kardinal Reinhard Marx in Kraft gesetzt.

Sie können die Publikation "Gegenwart begreifen - Zukunft lernen" über die Geschäftsstelle der KEB München und Freising e.V., Kapellenstraße 4, 80333 München, Tel. 0 89/21 37-13 87 oder unter cjohn(at)eomuc.de.

 

 

 

Fußspalte 2
Fußspalte 3

Zertifiziert nach dem QualitätsEntwicklungsSystem mit Zertifizierung (QES-T) der katholischen Erwachsenenbildung in Bayern