Die Veranstaltungen der Katholischen Erwachsenenbildung in der Erzdiözese München und Freising e. V. (KEB e. V.) stehen grundsätzlich allen offen.

Preise - Wie kann ich meine Teilnehmergebühr bezahlen?

Bei Kursen und Seminaren ist jeweils eine Anmeldung erforderlich. Ein Hinweis „Anmeldung“ und die jeweiligen Kursgebühren sind in den Ausschreibungen genannt.

Telefonische Anmeldung in unserer Geschäftsstelle unter Tel. +49 89 2137-1387

Sie erteilen eine einmalige Abbuchungsermächtigung. Eine schriftliche Bestätigung seitens der KEB erfolgt nicht.

Elektronische Anmeldung per Internet www.keb-muenchen.de

Sie können sich per Mail anmelden. Ihnen werden dann die entsprechenden Anmeldeformulare zugeschickt.

Als TeilnehmerIn haben sie das Recht, innerhalb von 14 Tagen nach der Buchungsbestätigung kostenfrei und ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Der Widerruf muss in Textform (Brief, Fax, email) erfolgen und ist zu richten an:

Arbeitsgemeinschaft Katholische Erwachsenenbildung
in der Erzdiözese München und Freising e.V.
Kapellenstraße 4
D-80333 München

Mail: erwachsenenbildung(at)eomuc.de
Fax: 089/2137-271385

Rücktritt – Was ist, wenn ich nicht teilnehmen kann?

Ein Rücktritt/ Widerruf ist bis 14 Tagen vor Beginn der Veranstaltung kostenfrei möglich. Der Widerruf muss in Textform (Brief, Fax, email) erfolgen und ist zu richten an:

Arbeitsgemeinschaft Katholische Erwachsenenbildung
in der Erzdiözese München und Freising e.V.
Kapellenstraße 4
D-80333 München

Bei einem Rücktritt bis 5 Werktagen vor Kursbeginn wird eine Verwaltungsgebühr von 10 Euro erhoben. Bei einem späteren Rücktritt wird die gesamte Gebühr fällig, eine Ersatzperson kann benannt werden.

Im Einzelfall (Erkrankung mit ärztlichem Attest) kann eine teilweise Erstattung schriftlich beantragt werden, ein Anspruch besteht jedoch nicht.

Absage – Was ist, wenn ein Kurs nicht stattfinden kann?

Sollte eine Veranstaltung, zu der Sie sich angemeldet haben, nicht stattfinden, bzw. bereits belegt sein, werden Sie schnellstmöglich benachrichtigt.

Wird bei einem Kurs die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, behält sich das Katholische Erwachsenenbildung vor, den Kurs abzusagen. Bereits geleistete Zahlungen werden vollständig erstattet. Gleiches gilt bei Erkrankung des Referenten.

Ermäßigung – Wer hat Anspruch?

Grundsätzlich soll die Teilnahme nicht an den Kosten scheitern – bitte wenden Sie sich im Einzelfall direkt an uns.

Sonstiges

Die Geschäftsbedingungen ersetzen alle bisher gültigen Geschäftsbedingungen/ Teilnahmebedingungen.

Vertragsergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

Gerichtsstand ist München. Der Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollte sich in diesem Vertrag eine Lücke befinden, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen Bestimmung oder zur Ausfüllung der Lücke soll eine angemessene Regelung treten, die, soweit rechtlich möglich, dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt haben oder nach dem Sinn und Zweck dieses Vertrages gewollt haben würden, wenn sie den Punkt bedacht hätten.

Daten – Welche Daten werden gespeichert?

Namen und Anschrift der TeilnehmerInnen sowie all für die Auftragsabwicklung erforderlichen Daten werden vom der KEB in automatischen Dateien gespeichert. Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit der Be- und Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke der Seminarabwicklung einverstanden.

Die Übermittlung von Daten auf elektronischem Wege erfolgt auf freiwilliger Basis. Wir können im Internet und per E-mail keine Garantie für absolute Datensicherheit geben und weisen vorsorglich darauf hin, dass Daten Anderen sichtbar werden können. Die KEB versichert, dass Daten nicht an Dritte weiter gegeben werden.

Fußspalte 2
Fußspalte 3

Zertifiziert nach dem QualitätsEntwicklungsSystem mit Zertifizierung (QES-T) der katholischen Erwachsenenbildung in Bayern