Die Lernplattform der Erzdiözese München und Freising

Die Di­gi­ta­li­sie­rung prägt auch die Ar­beits­welt. Damit Haupt- und Eh­ren­amt­li­che diö­ze­san­weit ge­mein­sam in Grup­pen ler­nen kön­nen, hat das Erz­bi­schöf­li­che Or­di­na­ri­at Mün­chen und Frei­sing eine Lern­platt­form im­ple­men­tiert. Diese soll allen zur Ver­fü­gung ge­stellt wer­den, die ihre be­währ­ten (Prä­senz-)For­ma­te des Ler­nens und Ver­mit­telns durch di­gi­ta­le Ele­men­te an­rei­chern oder ersetzen wol­len.

Regelmäßig bietet das Projekt "Implementierung einer Lernplattform in der Erzdiözese München und Freising" Lerngestalterqualifizierungen (das Blended Learning Konzept der Lerngestalterqualifizierung) an, bei denen alle haupt- und ehrenamtlich in der Erzdiözese Tätigen in vier bis sieben Wochen zum Lerngestalter ausgebildet werden. Das Blended Learnen befähigt die Teilnehmenden dazu, die Lernplattform technisch kennen zu lernen und ihre Anliegen in die Tat umzusetzen.

Im Anschluss an die Lerngestalterqualifizierung bietet das Projekt "Implementierung einer Lernplattform in der Erzdiözese München und Freising" diverse Vertiefungsangebote und eine Unterstützungsstruktur, die alle Lerngestalterinnen und Lerngestalter auch im Nachgang begleitet und berät. Alle Lerngestalterinnen und Lerngestalter, die an ihrem eigenen Lernraum arbeiten und vor konkreten Fragen stehen, sich austauschen wollen oder Ideen und Anregungen für die eigene Umsetzung mitnehmen wollen, sind in den Lerngestalter-Werkstätten genau richtig. Zudem werden bei Workshops konkrete Themenschwerpunkte vermittelt.


Finden Sie eine Veranstaltung zum Thema

Laden ... bitte warten
Fußspalte 2
Fußspalte 3

Zertifiziert nach dem QualitätsEntwicklungsSystem mit Zertifizierung (QES-T) der katholischen Erwachsenenbildung in Bayern