Innovative Projekte Erwachsenenbildung (IPE)

Innovation, Nachhaltigkeit, Übertragbarkeit - auf diesen Säulen stehen die Innovativen Projekte Erwachsenenbildung (IPE). Bereits seit 2011 fördert die Arbeitsgemeinschaft Katholische Erwachsenenbildung in der Erzdiözese München und Freising e.V (KEB) Projekte, die neue Zielgruppen im Blick haben, der Profilschärfung der jeweiligen Bildungseinrichtungen dienen, die die Weiterentwicklung der Katholischen Erwachsenenbildung in der Ezdiözese fördern oder in Kooperation mit anderen Anbietern durchführen. Die Projekte werden aus einem Sonderetat des Erzbistums München und Freising finanziert.
Der dritte Förderrahmen der Innovatien Projekte läuft Ende 2020 aus. Eine Fortsetzung wird angestrebt.

 

Im Vereinfachten Förderverfahren werden Innovative Projekte in den Bildungsfeldern Familienbildung, Gesundheitsbildung, Kulturelle Bildung, Politische Bildung, Qualifizierung Ehrenamtlicher/Mitarbeiterbildung, Seniorenbildung, Theologische Bildung und Umweltbildung unterstützt.

Im Standardförderverfahren werden vor dem aktuellen gesellschaftlichen und kirchlichen Hintergrund vor allem folgende Förderschwerpunkte berücksichtigt: Bildung zur sozialen Integration und Inklusion, Bildung zu Umwelt, Nachhaltigkeit und Schöpfung, Generationsübergreifende Bildungsangebote, Förderung junger Erwachsener, Interreligiöser Dialog und Spiritualität sowie Förderung des werteorientierten Europagedanken.

Die Antragsformulare finden Sie im Intranet.

Mehr Informationen zu den einzelnen bereits realisierten Innovativen Projekten finden Sie auf korbiwiki.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem dreimal jährlich erscheinenden Newsletter für Innovatives aus der Katholischen Erwachsenenbildung. Hier können Sie sich anmelden.

 

 

werden vor dem aktuellen gesellschaftlichen und kirchlichen Hintergrund vorrangig folgende Bildungsfelder berücksichtigt: Bildung zur sozialen Integration und Inklusion, Bildung zu Umwelt, Nachhaltigkeit und Schöpfung, Generationsübergreifende Bildungsangebote, Förderung junger Erwachsener, Interreligöser Dialog und Spiritualität

werden vor dem aktuellen gesellschaftlichen und kirchlichen Hintergrund vorrangig folgende Bildungsfelder berücksichtigt: Bildung zur sozialen Integration und Inklusion, Bildung zu Umwelt, Nachhaltigkeit und Schöpfung, Generationsübergreifende Bildungsangebote, Förderung junger Erwachsener, Interreligöser Dialog und Spiritualität

Fußspalte 2
Fußspalte 3

Zertifiziert nach dem QualitätsEntwicklungsSystem mit Zertifizierung (QES-T) der katholischen Erwachsenenbildung in Bayern