Europapolitik

Europa soll als Schwerpunktthema in der Katholischen Erwachsenenbildung verankert werden. Mit diesem Ziel vor Augen wurden bereits zwei konkrete Wege eingeschlagen.

Die KEB e.V. möchte in der politischen Bildungsarbeit mit dem Schwerpunkt Europa Impulsgeber sein. Dabei sollen Aktionen wie zum Beispiel eine "Denkwerkstatt-Europa" den Multiplikatoren in der Erwachsenenbildung einen Rahmen bieten, sich mit wichtigen Akteuren auszutauschen und diese Erfahrungen in ihre Bildungsarbeit vor Ort einzubringen. Unter der Rubrik "Europa" findet dieser Wissenstransfer bereits jetzt auf der Wissensplattform korbiwiki statt.

Zudem bringt sich die KEB e.V. erstmals in das europäische Förder- und Austauschprogramm "Erasmus+" ein. Im Rahmen dieses Austauschprogramms wird die Seniorenbildung der Katholischen Erwachsenenbildung auf eine europäische Ebene gebracht. Seit Beginn 2020 ist die Arbeitsgemeinschaft Katholische Erwachsenenbildung München und Freising e.V. Teil des Erasmus+ geförderten Projekts "New European Trends in Senior Development". Gemeinsam mit den Katholischen Erwachsenenbildungseinrichtungen Kife (Szeged, Ungarn), dem Bildungswerk Kärnten (Klagenfurt, Österreich) und der Caritas Alba Iulia (Miercurea Ciuc, Rumänien) sollen von März 2020 bis Juni 2022 innovative Konzepte in der Seniorenbildung erarbeitet werden. Im Rahmen von fünf Trainingseinheiten hat die KEB die Möglichkeit, je fünf Referent/Innen aus der Seniorenbildung auf Reisen zu schicken. Eine Teilnahme ist für jeweils ein Treffen, aber auch für alle Angebote möglich. Die Teilnehmenden werden die Möglichkeit haben, andere Einrichtungen und deren Best-Practice Beispiele aus der Seniorenbildung kennenzulernen. Gemeinsam will man Konzepte weiterentwickeln und erproben. Der Fokus liegt dabei auf Musikgeragogik, Kinästhetik, Kreativität und mentalem Training.

Mit der Teilnahme an diesem Projekt möchte die KEB den Teilnehmenden eine langfristige Lehr- und Weiterbildungsangebot, aber auch neue Möglichkeiten zum Dialog, Austausch und zur Vernetzung mit Blick über den Tellerrand hinaus bieten. Zudem kann eine Wissensallianz aufgebaut werden und wir können neue innovative Praktiken gemeinsam entwickeln und implementieren.

Über all diesen Punkten steht letztlich die europäische Verständigung, die durch unsere Seniorenbildungsreferent/Innen in die Bildungswerke getragen werden kann.

Fußspalte 2
Fußspalte 3

Zertifiziert nach dem QualitätsEntwicklungsSystem mit Zertifizierung (QES-T) der katholischen Erwachsenenbildung in Bayern